Mit Gastarbeitern zum Erfolg

Bei prachtvollem Wetter und einer tollen Kulisse ging an diesem Freitag Abend das traditionelle Dorfturnier in Bütschwil über die Bühne. Ein Teil der Truppe versammelte sich bereits um 18:00 für einen kurzen Apéro. Um 18:13 war die Mannschaft dann komplett, sodass noch kurz Zeit blieb für eine kleine Taktikbesprechung.
Der Ball rollte 2 Minuten später bereits zum Auftaktspiel gegen den FC Geissberg U-17. Der Titan Michi Hafner hütete das Tor, während auf dem Spielfeld Thomas, Pascal, Lukas, Claudio (Gastarbeiter) und Dario (Gastarbeiter) in einem hochkomplexen 1-2-1 System rotierten und so dem Gegner das fürchten lehrten. Sowohl im ersten, wie auch im zweiten Spiel gegen die erfolgreichen Sieben wurde die gegnerische Mannschaft diskussionslos vom Platz gefegt, was den Teamspirit auch abseits des Spielfelds enorm in die Höhe pushte.
Weniger erfolgreich verlief die Teilnahme an der Tombola und es sollte noch schlimmer werden. Gegen die Sportfreunde aus Dietfurt setzte es im dritten Spiel eine äusserst schmerzhafte Niederlage ab. 

Gut aufgewärmt und mit grosser Kampfeslust gings ins letzte Gruppenspiel. Es stand das Kracherderby gegen den RMV Moslig an. Dank einem effizienten Sturm und den bärenstarken Reflexen von Michi „The Wall“ Hafner konnte ein legendärer 4:3 Sieg errungen werden. Ein Spiel für die Geschichtsbücher, von dem wohl generationsübergreifend noch lange erzählt wird. Bütschwil bebte in diesen Minuten!

Im Viertelfinale folgte dann leider das bittere Aus gegen einen starken Gegner, welcher auf unser Spielsystem sehr intelligent zu kontern vermochte. Da an diesem schwülen Sommerabend genug getrunken wurde, gelang es dem Team jedoch mit den letzten Kraftreserven das Spiel um Platz drei für sich zu entscheiden. 
Die Mannschaft hat sich nach diesem versöhnlichen Abschluss ihr Feierabendbier mit Sicherheit verdient. Leider musste ein Spieler noch vor Schliessung der Bar mit schweren Bild- und Tonstörungen nach Mosnang ins Bett gebracht werden. Der Fussballsport geht nun mal stark an die Nieren. Wir wünschen dem betroffenen Herr eine gute & schnelle Erholung.

Du kannst unsere News auch mit der ganzen Welt teilen:
error

Wir sind auch auf Social Media.