Schlittelplausch bei guten Verhältnissen

Bei den Börzelbömm stand letzten Freitag, wie immer Anfang Jahr, der traditionelle Schlittelplausch auf dem Programm. Zum ersten Mal konnte er auch seinem Namen gerecht werden. Aufgrund akuten Schneemangels am Rachlis in den letzten Jahren, verkam der Schlittelplausch immer mehr zum Wienerliplausch. Nun konnte der Event endlich am Berg durchgeführt werden und man konnte allen Börzelbömm die Begeisterung förmlich ansehen.

Als nach dem beschwerlichen Weg auf den Gipfel alle oben angekommen waren, überraschte Romina mit Tee und Glühwein, was auch dankend angenommen wurde. Nun folgte eine rasante Abfahrt, welche von allen meisterlich überwunden wurde. Pünktlich im Tal angekommen, machten sich auch schon die hungrigen Bäuche bemerkbar. Um den Autos nicht unnötige Bewährungsproben auf dem Weg ins Rütibüel zuzumuten, nahm man den kurzen Spaziergang in Kauf.

Zwischen Wäldern und Wiesen befindet sich das traute Heim der Hafner-Brothers. Es hätte kein besserer Platz gefunden werden können. Dort empfing Michi, der daheimgebliebene Sternekoch, auch alle herzlich. Auf der Karte standen natürlich Wienerli. Verpackt als Hot-Dog in Japan-Edition oder Mexican-Edition, aber auch die Freestyle Variante mit ein bisschen von allem konnte man geniessen. Kurz um ein rund um gelungener Abend. Ein herzliches Dankeschön den Gastgebern an dieser Stelle.

 

 

Du kannst unsere News auch mit der ganzen Welt teilen:

Wir sind auch auf Social Media.